Work hard…holiday hard..

Allgemein Lifestyle

 

Wollte mal den Weg auf den Berg beschreiben, den man auf Bilder in den Communitys nie sieht.

Wir posten alle unser schönes Leben, was wir so schönes kaufen, wo wir so hinreisen oder was wir sonst so schönes erleben.  Das ist Quasi das Symbolische Bild mit dem Berg auf dem wir oben stehen, doch was man auf diesen tollen Bildern nie sieht, ist der meist harte Weg den Berg hinauf.
Ich kann hier jetzt nur von meinem Gipfel und den Weg dort hinauf schreiben aber ich denke, im groben geht es euch und anderen genau so und für alle die den Kopf schon in den Sand gesteckt haben, bietet diese Kolumne vielleicht die Motivation sich auf den Weg zu ihrem Gipfel zu machen.
Meine 30 +xx Tage Urlaub versuche ich alle im Ausland zu verbringen, da ich wirklich eine Schwäche für’s Reisen entwickelt habe.

Seit ich 16 Jahr alt bin, arbeite ich um Geld für die Dinge zu verdienen, die mir Freude bereiten. Nicht immer haben die Jobs mir Freude bereitet aber dass ,,Schmerzensgeld” war einfach gut. Unter Stress bin ich immer auf Hochtour gelaufen, mittlerweile merk ich das Stress nicht immer gut ist, aber alte Gewohnheiten zu verändern ist doch schwerer als ich dachte.

Seit Jahren bin ich im Vertrieb tätig, dass bedeutet : Keine festen Arbeitszeiten, freie Zeiteinteilung und somit oft ,,Überstunden”, aber hey…dazu zwingt mich keiner. Also 10-12 Stunden Tage sind keine Ausnahme. Bei fast 90 000-100 000 Km die ich im Jahr fahre, bin ich wirklich froh so oft es geht, nicht am Steuer zu sitzen.

Hinter jeder Marke, Rolex..etc….stecken einige Stunden, Wochen, Monate  Arbeit. Das alles sind keine Dinge auf die man neidisch sein muss, da wir alle das Potential besitzen unsere Ziele zu erreichen….wir müssen uns nur welche setzen.

Ich habe meinen persönlichen ,,Gipfel” noch nicht erreicht…aber ich arbeite stetig dran.

Nun los, wie hoch ist dein Berg oder stehst du schon auf deinem Gipfel?

No Comments Write a comment

Please add an author description.